Ausflug im Jubiläumsjahr ins Allgäu

Der Musikverein Reichenberg hat das Pfingstwochenende für einen Vereinsausflug genutzt.

Los ging es pünktlich am Pfingstsamstag in Richtung Allgäu. Die erste Etappe war Buching im Ammergebirge, wo wir mit einer strammen Wanderung auf die Buchenberg Alm marschiert sind. Ein herrlicher Ausblick bei strahlendem Sonnenschein war die reichhaltige Belohnung für den anstrengenden Marsch.

Am Abend ließen wir uns in der Schlossbrauerei-Gaststätte in Schwangau verwöhnen. Am Sonntag kamen dann die Blasmusik-Liebhaber beim bekannten Musikfestival in Seeg voll auf Ihre Kosten. Acht Stunden zünftige Live-Blasmusik und kurzweilige Unterhaltung durch die professionellen Bands ließen kaum Wünsche offen. Seeg, der Wohnort des Altfinanz-Ministers Theo Waigel ist für viele Blasmusik-Anhänger das „Mekka der Blasmusik in Bayern. Das Alternativ-Programm für die Ausflug-Teilnehmer, die keine Lust auf Bierzelt-Stimmung hatten, war ein relaxter Spaziergang in der näheren Umgebung von Seeg.

Für den Pfingstmontag war eine Schifffahrt auf dem Forggensee bis zum Staudamm und zurück gebucht. Interessierte Besucher konnten sich über die Hintergründe für die Errichtung dieses Staudamm-Projektes informieren, das in den 50er Jahren mit großem Aufwand, teilweise sogar mit beträchtlichen Umsiedlungsmaßnahmen verbunden, erbaut wurde, um die Region Füssen vor Hochwasser-Katastrophen zu schützen. Andere konnten auf dem Schiff die Beine ausstrecken, die herrliche Landschaft genießen und sich vom Alltags-Stress erholen. Gegen 20.00 Uhr kamen wir am Pfingstmontag wieder wohlbehalten zuhause an. Mangel an gutem Essen, reichhaltiger Getränkeversorgung und perfektem Ausflugswetter hatten wir auf jeden Fall nicht.